Über uns

Der Gründungsstandort der Firma Fenster-Bauelemente Nord GmbH lag 1979 zunächst in der Norderstraße 161 – direkt neben Flensburgs Wahrzeichen Nordertor, in einem früheren Pferdestall, in dem heute die Phaenomenta Wissenschaftswissen vermittelt. Anlass für diese unternehmerische Initiative war ein Großauftrag mit über 1.000 Fenstern.

Seit 1989 baut die Firma Fenster-Bauelemente Nord GmbH mit Ihrem sechsköpfigen Werkstattteam in der Boschstraße 2 alles rund ums Fenster – inklusive passgenauer Rollläden, Fliegengitter, Plissees, Beschläge und leistet natürlich Reparaturen aller Art.

Spezialisiert ist das Team auf die Fertigung von Kunststoffelementen, insbesondere Fenster, aber auch Türen. Vor Ort wurden und werden Profile und entsprechendes Zubehör namenhafter deutscher Hersteller verarbeitet. Kunden sind Tischlereien, Baugeschäfte und Zimmereien, also alle Handwerker in der Region, die Fenster und Türen fachgerecht einbauen.

In kleinerem Umfang werden auch private Kunden bedient.

Damit stellen Sie ein bemerkenswertes Alleinstellungsmerkmal sicher: die reaktionsschnelle Lösung von Problemen. Sollte es beim Einbau beispielsweise eines Fensters Schwierigkeiten geben, werden diese meist am selben Tag gelöst. „Das können wir so schnell, weil wir vor Ort produzieren und auch aufgrund eines reichhaltigen Materiallagers. „Denn wir bestellen nicht langfristig irgendwo in Europa ein Fenster“, erläutert Jonas Aye.

Der 35-jährige Tischlermeister gehört seit fast 10 Jahren zum Team – und ist seit 2011 Geschäftsführer. Vorgänger Harald Lange befindet sich seit dem im wohlverdienten Ruhestand, bleibt dem Unternehmen aber mit seiner fundierten Erfahrung erhalten.

Jonas Aye, übrigens gebürtiger Flensburger, verspricht, „dass unser bewährter Service sein hohes Niveau unverändert beibehält. „Für beste Qualität steht außerdem der moderne Maschinenpark, der auch die immer größer werdenden Kunststoffprofile problemlos verarbeiten kann.

Fenster-Bauelemente Nord GmbH – ein Flensburger Traditionsunternehmen, fest verankert in der Region.